SuttaCentral

Darkness and light---Dunkelheit und Licht


#1

A test on German sutta translation—für die Deutsch sprechenden unter uns :grin:

This translation is based on Bhante Sujato’s English translation.

SN 10.8 Mit Sudatta

Einmal lebte der Buddha bei Rājagaha im kühlen Wäldchen. Damals war der Hausherr Anāthapiṇḍika wegen einer geschäftlichen Angelegenheit nach Rājagaha gekommen. Er hörte ein Gerücht, dass ein Buddha in der Welt erschienen sei. Da wollte er auf der Stelle zum Buddha gehen, um ihn zu sehen, aber er dachte: „Heute ist es zu spät, um den Buddha zu besuchen. Ich werde ihn morgen besuchen.“ Er ging mit Gedanken an den Buddha zu Bett. Nachts stand er drei Mal auf, weil er dachte, es sei Morgen. Da näherte er sich dem Sivaka-Tor, und es wurde für ihn von nicht-menschlichen Wesen geöffnet. Aber als er die Stadt verließ, verschwand das Licht, und Dunkelheit erschien ihm. Furcht und Entsetzen packten ihn, er bekam Gänsehaut und wollte umkehren. Da rief der unsichtbare Geist Sivaka aus:

„Hundert Elefanten, hundert Pferde,
hundert von Maultieren gezogene Wagen,
hunderttausend Jungfern,
mit Juwelen und Ohrringen geschmückt:
all diese wiegen nicht den sechzehnten Teil
eines einzigen Schrittes vorwärts!

Vorwärts, Hausherr!
Vorwärts, Hausherr!
Vorwärts gehen ist besser für dich,
nicht umkehren!“

Da verschwand die Dunkelheit, und Licht erschien Anāthapiṇḍika. Seine Furcht, sein Entsetzen und seine Gänsehaut legten sich. Aber zum zweiten Mal verschwand das Licht, und Dunkelheit erschien ihm. … Zum zweiten Mal rief der unsichtbare Geist Sivaka aus …

„… Vorwärts gehen ist besser für dich,
nicht umkehren!“

Da verschwand die Dunkelheit, und Licht erschien Anāthapiṇḍika. Seine Furcht, sein Entsetzen und seine Gänsehaut legten sich. Aber zum dritten Mal verschwand das Licht, und Dunkelheit erschien ihm. … Zum dritten Mal rief der unsichtbare Geist Sivaka aus …

„… Vorwärts gehen ist besser für dich,
nicht umkehren!“

Da verschwand die Dunkelheit, und Licht erschien Anāthapiṇḍika. Seine Furcht, sein Entsetzen und seine Gänsehaut legten sich. Da ging der Hausherr Anāthapiṇḍika zum kühlen Wäldchen und näherte sich dem Buddha.

Zu der Zeit, beim Morgengrauen, war der Buddha gerade aufgestanden und ging meditierend im Freien auf und ab. Er sah Anāthapiṇḍika von weitem kommen. Da kam er von seinem Gehpfad herab, setzte sich auf den ausgebreiteten Sitz und sagte zu Anāthapiṇḍika: „Komm, Sudatta.“ Da dachte Anāthapiṇḍika: „Der Buddha nennt mich bei meinem Namen!“ Lächelnd und freudig bewegt beugte er seinen Kopf zu den Füßen des Buddha und sagte zu ihm: „Herr, ich hoffe, der Buddha hat gut geschlafen?“

„Ein Brahmane, der vollkommen erloschen ist,
schläft immer gut.
Sinnliche Freuden gleiten von ihm ab,
er ist kühl geworden, von Bindungen frei.

Da sie jegliches Anklammern abgeschnitten
und jeglichen Druck vom Herzen gelöst haben,
schlafen die Friedvollen gut
und verweilen in innerem Frieden.“

:anjal:


#2

Vielen Dank! Es ist wunderbar, Fremdsprachen in diesem Forum zu sehen.

Also sprach Vicki:

@Aminah, dies dauerte nur einen Tag der Aufräumarbeiten. Jetzt können wir deutsche MP3s einfach manuell veröffentlichen. Die vollständige Automatisierung erfordert die deutsche Textsegmentierung.

Vorwärts, deutsche Textsegmentierung!
Vorwärts, deutsche Textsegmentierung!
:grinning:

(Aber erst nach v1)


#3

:clap: :anjal:


#4

Vielen Dank für die Sprachdatei, @karl_lew. Suttas zu hören ist eine so andere Erfahrung als sie zu lesen, und es bringt das Verständnis auf eine andere Ebene! Danke für die Anregung, mich an dieser Arbeit zu beteiligen! :sunflower:

Sie wird kommen, aber das hängt nicht so sehr von v1 ab, sondern davon, dass die Software Bilara bereit ist… :sweat_smile:


#5

Es ist so interesant zu lesen/horen die Texte in eine andere Sprache. Von zwei perspectiven, wird das Verstandniss tiefer gewessen…

Oh My Goodness, I haven’t had to write in German for 25 years !! lol (I hope that it is vaguely understandable :sweat_smile:)

The translation was absolutely beautiful to read… clear and melodious and a delight to read :anjal:


#6

Dies ist keine grammatische Sprachserie. :grinning: Dies ist GoogleTranslate in seiner besten Form :muscle:. Ich habe keine Ahnung, ob mein Englisch vernünftig übersetzt wird.

Niemand sonst kann sagen, was ich gerade sage. Wie dumm das ist. Dies ist mein Schatz für alle, die Deutsche sprechen. Niemand sonst kann sagen, wie durcheinander diese Grammatik ist. :mage: Nur du alle.


#8

One thing you can try, and I have learnt that only recently (from @karl_lew):

The trick with Google Translate is simple and laborious. Switch back and forth rephrasing until both sides agree. One would think that Google Translate itself could do that for us but it can’t.